Deutsch
Menu Ergänzungslehrgang

Zielgruppe

Künftige Experten im Betreibungs- resp. Konkurswesen, die sich auf die eidgenössische Berufsprüfung vorbereiten wollen

Bei einem direkten Einstieg in den Ergänzungslehrgang wird vorausgesetzt, dass die Lernziele und Inhalte des Grundbildungslehrganges und diejenigen des Vertiefungslehrganges bekannt sind.

Ausbildungsziel

Die Absolventen sind Experten im Betreibungs- und Konkursrecht. Sie beherrschen die SchKG-Prozesse und deren rechtlichen, behördlichen und organisatorischen Rahmenbedingungen. Sie verfügen über eine hohe Sozialkompetenz und sind in der Lage, Personen zu führen, auszubilden und Konflikte zu lösen

Inhalte

Schuldbetreibungs- und Konkursrecht,
Zwangsverwertung von Grundstücken,
Steuerrecht, Staatsrecht,
Finanzielles Rechnungswesen,
Konfliktmanagement,
Präsentationstechnik,
Führungslehre,
Kommunikationstechnik,
Vernehmlassungsverfahren,
Prüfungsvorbereitung

Workshops

Praktische Übungen

Abschluss / Titel

Fachfrau / Fachmann Betreibung und Konkurs mit eidgenössischem Fachausweis, Vertiefungsrichtung Betreibung resp. Konkurs

(Auf Wunsch Abgabe einer Teilnahmebestätigung bei Unterrichtspräsenz von mindestens 80 %)

Dauer

Ein Semester (rund 90 Lektionen plus 3 Tage Repetitionsseminar)
Datenplan 2016     
Datenplan 2017

Kosten

CHF 3200
beinhaltet den Lehrgang, sämtliche Lehrmittel
Anmeldeformular

News

Marianne Huber-Schwarz

Ausbildungsverantwortliche der Konferenz der Betreibungs- und Konkursbeamten der Schweiz

Im Jahre 1925 wurde die Konferenz der Betreibungs- und Konkursbeamten der Schweiz gegründet. Ein Zweck der Konferenz ist laut Statuten die Förderung der beruflichen Ausbildung. Die Fachbildungskommission ist für die Weiterbildung zuständig und organisiert seit vielen Jahren regelmässig Fachtagungen in der Deutschschweiz wie auch in der Romandie. Das jetzige Angebot wird nun mit einem Ausbildungsangebot für das Betreibungs- und Konkurswesen ergänzt, welches die berufliche Grundausbildung der Mitarbeitenden abdeckt.